Tiefenwärme

Tiefenwärme
tiefenwaerme_1

Computergesteuertes Tiefenwärmegerät für die anspruchsvolle Körperkosmetik. An den Problemzonen, da wo lästige Fettpölsterchen auftreten, werden die Bandagen angelegt. Diese erwärmen den Körper und fördern dadurch den Stoffwechsel. Die Bandagen können individuell zwischen 40 und 42°C gesteuert werden
Durch die Dichte der Bandagen dringt die Wärme in das Gewebe ein, fördert die Durchblutung und das wiederum beschleunigt den Stoffwechsel. Es entsteht eine leicht erhöhte Körpertemperatur.
Dieses Zusammenspiel von Stoffwechselaktivierung und Verbesserung der Durchblutung begünstigt den Abbau von Fettgewebe. Die gewünschte Umfangsreduzierung erfolgt speziell an den behandelten Stellen des Körpers.

Verstärkter Fettabbau mit Tiefenwärme
Der Effekt der Tiefenwärme ist nicht mit dem der Sauna zu verwechseln. Beim Saunieren dringt die Wärme nicht tief ins Gewebe ein. Das wird durch das Schwitzen und die verstärkte periphere Durchblutung verhindert. Bei der Tiefenwärme kommt es nicht zu Wasserverlust, sondern zu verstärktem Fettabbau. Das belegen auch klinische Studien, u.a. die von Dr. med. Antonio Medina. Die Wärmezufuhr über die Bandagen regt  den Stoffwechsel an und erhöht den Energieverbrauch.

 Atrophisches Gewebe ist schlecht durchblutet und sieht welk aus. Die durchblutende Wirkung der Tiefenwärme schafft ein gesundes, elastisches und straffes Gewebe. Um einen Erfolg bei der Tiefenwärme  zu erzielen, sollte man zehn Behandlungen höchstens dreimal, mindestens aber zweimal pro Woche nehmen.

Empfohlen wird die Tiefenwärme für:
– gezieltes Abnehmen an Problemzonen durch Umfangreduzierung
– Hautstraffung, somit Zurückbildung von Cellulite (Orangenhaut)
– Beschleunigung von Stoffwechselfunktionen und damit der Entschlackung